Am 18.05 und am 01.06.2019 hatte sich die Jugendgruppe am Heiglweiher getroffen, um sich gemeinsam für das „Zeltlager Bezirksjugend Fischereiverband Oberbayern e.V.“ vorzubereiten, das dieses Jahr in der Zeit von 18.06. bis 22.06.2019 in Übersee am Chiemsee stattfinden wird.

Zielwurftraining der Jugendgruppe Fischerfreunde Haimhausen

Zielwurftraining der Jugendgruppe

Bei traumhaftem Wetter übte die Jugend Zielwurf und Weitwurf mit Spinn- und Fliegenrute. Beides sind Disziplinen der vielen spannenden Wettbewerbe, die jedes Jahr wieder im Rahmen des Zeltlagers veranstaltet werden. Selbiges gilt für Fliegenbinden und Knotenbinden. Heuer müssen die Jugendlichen ihr Können beweisen indem sie Fliegen wie den „Flashstreamer“ und „Maifliegennymphe“ nach den Vorgaben des Fischereiverband Oberbayern e.V. möglichst genau nachbauen.

Hakengröße, Farben von Kopf, Körper, Flügeln, und Füßchen sind exakt vorgegeben. Knotenbinden war ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Vorbereitungskurses. Im diesjährigen Knotenbindewettbewerb müssen die Jungfischer eine Montage bauen, die eine geflochtene Schnur mit einer monofilen Schnur verbindet und an der über einen Wirbel ein Vorfach mit Haken angebracht ist. Hier kommen wichtige Knoten zum Einsatz, die jeder Angler beherrschen sollte. Dazu zählen das Binden einer Vorfachschlaufe, das Verbinden von monofiler Schnur mit geflochtener Schnur mit einem Albright-Konten und das Einbinden des Wirbels mit dem Palomarknotenund Clinchknoten. Der Haken soll mit einem verdeckten Haarknoten am Vorfach angebunden werden.

Fliegenbinden Fischerfreunde Haimhausen e.V.

Selbtsgebundene Maifliegennymphe der Jugendgruppe

Gewertet wird die Sauberkeit der Ausführung, die Festigkeit und die Länge der Montage, die vorgegeben ist. Die dazu nötigen Vorlagen können beim Fischereiverband Oberbayern e.V. als PDF-Datei heruntergeladen werden. Die Jugendgruppe konnte in diesen beiden Vorbereitungskursen von der langjährigen Erfahrung des Jugendwartes Valentin Bauer profitieren, der schon viele Jugendgruppen auf das Zeltlager vorbereitet und begleitet hat. Dieses Jahr erhielt Herr Bauer zum ersten Mal Unterstützung von Jugendwartin Eva Hartmann und dem stellvertretenden Jugendwart Matthias Polzer. Sie gilt als leidenschaftliche Spinnfischerin und er als leidenschaftlicher Spinn- und Fliegenfischer, der sein Fachwissen vor allem bei den Techniken zum Weitwurf und Zielwurf, sowie beim Fliegenbinden unter Beweis stellte. Auch Matthias Langeneger der ehemalige stellvertretende Jugendwart gab wertvolle Tipps.

Text/Fotos: Boris Baumann