Obere Amper: Bogen Altern

Bogen Altern: Die „Bogen Altern“ ist, wenn Sie Haimhausen in Richtung Ampermoching verlassen, das dritte und letzte Altwasser auf dieser Uferseite der „Obere Amper“. Das Altwasser liegt unmittelbar neben der „Roßbach Altern“. Auf der anderen Seite der „Obere Amper“ liegt nahezu auf gleicher Höhe die „Grenzaltern“. Beide Altwasser, sowohl die „Grenzaltern“ als auch die „Bogen Altern“ zählen zum oberen Grenzbereich der „Obere Amper“. Wenn Sie auf der großen Wiese stehen, die die „Roßbach Altern“ vom Lauf der „Obere Amper“ trennt, können Sie das Schild sehen, das die Gewässergrenze zu Fischereiverein Petri Heil Dachau e.V. im oberen Bereich der „Obere Amper“ markiert. Wenn Sie auf dieses Schild blicken, schauen Sie auf die Amper in Richtung „Grenzaltern“ auf der gegenüberliegenden Seite der Amper. Wechseln Sie die Blickrichtung und drehen Sie sich um, können Sie auf die „Bogen Altern“ blicken. Die „Bogen Altern“ wird ähnlich wie der Schwebelbach, die „Wäldchen Altern“ und das „Amperl“ von einer Brücke überspannt. Auch bei der „Bogen Altern“ führt die Brücke über den Mündungsbereich des Altwassers in die „Obere Amper“.

Fischarten: Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, Waller, Aal, Barsch, Giebel, Karausche, Rotauge, Rotfeder, Laube.

Lage: Sie erreichen die „Bogen Altern“ auf dem gleichen Weg wie die „Roßbach Altern“. Ohnehin liegen diese direkt nebeneinander. Um zum Altwasser zu gelangen, verlassen Sie Haimhausen auf der Bacher Straße in Richtung Ampermoching, bis diese in die „ST2339“ übergeht. Sie überqueren dabei den Schwebelbach. Etwa 80 m bevor die „ST2339“ den Roßbach überquert, geht rechts vor einer Baumgruppe ein Feldweg ab. Bleiben Sie auf diesem Feldweg, bis Sie den Roßbach überquert haben. Kurz nach der Brücke über den Roßbach gabelt sich der Weg etwa 50 m bevor Sie die Amper erreichen. Biegen Sie an dieser Gabelung rechts ab und folgen Sie dem Weg. Sie fahren an zwei Fischteichen vorbei, von denen jeweils einer links und einer rechts neben dem Feldweg liegt. Hier gabelt sich der Weg ein weiteres Mal. Direkt vor Ihnen liegt die „Bogen Altern“. Folgen Sie der Gabelung links, gelangen Sie zur Amper und fahren dabei an der „Bogenaltern“ entlang. Folgen Sie der Gabelung rechts, fahren Sie ebenfalls an der „Bogenaltern“ entlang. Am Ende des Weges erreichen Sie die „Roßbach Altern“, die auf der rechten Seite liegt, wenn Sie in Fahrtrichtung und damit zur Amper blicken. Linker Hand liegt die „Bogenaltern“.