Klarlweiher

Klarlweiher: Der Klarlweiher ist mit einer Fläche von insgesamt knapp 3 ha das zweitgrößte Stillgewässer des Vereins. Überlieferungen zur Folge wurde der Klarlweiher bereits im 17. Jahrhundert angelegt. Das im Winter in Blöcken heraus geschnittene Eis diente zur Kühlung in den Brauhauskellern der Schlossbrauerei Haimhausen. Der See ist heute in zwei Teile geteilt, die durch ein Rohr miteinander verbunden sind. Der kleine Weiher ist etwa 60 m lang und 40 m breit. Der große Weiher ist 135 m lang und 110 m breit. Die maximale Tiefe beträgt ca. 3 m. Beide Weiher sind von einen Eichenwald umgeben, der mit einem Fußweg um den Weiher durchzogen ist. Die Eichen spenden auch im Sommer bei großer Hitze wertvollen Schatten. Der Weiher ist von zahlreichen Seerosenfeldern durchzogen. Die Randbereiche sind von einem Schilfgürtel umgeben, der immer wieder von Stegen unterbrochen werden. Durch den guten Bestand an Muscheln im kleinen Weiher konnte der Bitterling wieder angesiedelt werden. Der zur Ordnung der Karpfenartigen (Cypriniformes) zählende 6 – 9 cm große Fisch benötigt Muscheln zur Eiablage. Es werden auch immer wieder große Waller im Weiher gesichtet.

Fischarten: Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, Waller, Aal, Barsch, Bitterling, Giebel, Karausche, Rotauge, Rotfeder, Laube.

Lage: Der Klarlweiher liegt am Ortsrand von Haimhausen. Wenn Sie Haimhausen auf der Alleestraße in Richtung Unterschließheim verlassen, biegen Sie rechts in die Weiherstraße ab und fahren diese bis zum Ende. Hier befinden Sie unmittelbar vor dem Weiher 3 Parkplätze.