Das Zeltlager am Heiglweiher fand vom Freitag, 26.07. bis Sonntag, 28.07.2019 statt und viel damit genau in das Ende der zweiten Hitzewelle dieses Jahres. Gewitter und Regen waren angekündigt. Abgesehen von ein paar wenigen Tropfen wurde die Gruppe von jedoch extremen Wettereskapaden verschont. Die Temperaturen waren auch nachts noch sehr angenehmen, was die Gruppe nutze, um auch nachts ausgiebig zu angeln.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Der Erfolg sollte sich bald einstellen. Die Rede ist von einem relativ großen Hecht, der leider nicht gelandet werden konnte, weil der Haken offenbar nicht richtig gesessen hatte. Der Fisch konnte sich befreien. Mehr Glück, hatten die, die den Friedfischen im Heiglweiher nachstellten.

Es wurden eine ganze Reihe von großen Giebeln und Karpfen gefangen, darunter auch große Graskarpfen mit 93 Zentimeter und einem Meter Länge. Sofern es das Schonmaß der Fische zuließ, wurden diese zu Fischpflanzerln zubereitet, die es samstagmittags gab. Hier war Matthias Polzer voll in seinem Element. Er bewies, dass er nicht nur Ahnung vom Fischen hat, sondern auch hinter dem Grill oder an den Kochplatten, die in einer Art Outdoorküche installiert waren, um die Gruppe mittags und abends zu versorgen.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Der Sonntag war der Tag, auf den sich vermutlich die meisten der Jugendgruppe gefreut hatten. Nach einer langen und spannenden Nacht von Samstag auf Sonntag, die von tollen Fangerfolgen gekrönt war, fiel bereits um 6:00 Uhr morgens der Startschuß zum traditionellen Königsfischen der Jugendgruppe.

Bis um 10.00 Uhr hatten die Jugendlichen Zeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Natürlich spielt bei einem solchen Gemeinschaftsfischen mit Königswertung auch das Glück eine große Rolle. Platzwahl, Köder, Wetter und Gerät sind weitere Faktoren, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. So gingen auch leider einige Jugendliche leer aus. Es wurden aber auch einige schöne Fische gefangen. Diese wurden nach dem Wiegen sofort ausgenommen und gekühlt, um sie später den Eltern mitzugeben.

Mittags waren die Eltern der Jugendgruppe eingeladen und hatten so die, Gelegenheit sich bei Getränken und Gegrillten auszutauschen und gemeinsam mit ihren Kindern die Sieger zu küren. Der Sieger wurde ähnlich wie beim Ausbildungszeltlager der Bezirksjugend Fischereiverband Oberbayern e.V. nach einem Punktesystem ermittelt. Neben den Fischen, die am Sonntag gefangen wurden, flossen Punkte der Wettbewerbe ein, die am Samstag abgehalten wurden.  Zu den Wettbewerben am Samstag zählten Casting „Zielwurf“, Wissen im Pflanzenlehrpfad, Fragen zur Fischkunde und Sachkunde, ähnlich wie bei der Fischerprüfung.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Lukas Hartl, Jungfischerkönig 2019, Fischerfreunde Haimhausen e.V.

Lukas Hartl wurde beim Königsfischen der Jugendgruppe 2019 mit insgesamt 144 Punkten Fischerkönig der Jugend. Er fing einen Karpfen mit 2020 Gramm. Zweiter wurde Daniel Bormann mit 136 Punkten, ohne Fang, Dritter, Julian Ebert mit insgesamt 134 Punkten und einem Karpfen mit 1885 Gramm.

Die Plätze vier bis sechs belegten Julian Bormann, Niklas Scholz und Sebastian Ebert mit jeweils 126, 120 und 119 Punkten. Sie konnten keinen Fisch landen. Leonhart Zeitler belegte mit 112 Punkten und einen Karpfen mit 1480 Gramm den letzten Platz. Gastfischer Joseph Engelhadt erreichte 144 Punkte in der Gesamtwertung und fing sogar mit 2020 Gramm den größten Karpfen. Theoretisch stünde ihm damit der Sieg zu. Nach den Vereinsregeln können jedoch nur vereinsangehörige Teilnehmer auch Königsfischer werden.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Jugendzeltlager Heiglweiher 2019 Fischerfreunde Heimhausen e.V.

Darüber hinaus wurden Daniel Bormann, Julian Bormann, Jonathan Hopp, Sebastian Ebert und Lukas Hartl für die Plätze eins bis fünf, die sie im 46. Ausbildungszeltlager der Bezirksjugend Fischereiverband Oberbayern e.V. ausgezeichnet. Daniel Bormann, Oberbayerischer Jugendfischerkönig 2019, wurde der Wanderpokal des „OBB Jugendzeltlager“ überreicht.

Der Wanderpokal wurde vom 1. Vorsitzenden der Fischerfreunde Haimhausen, Albert Linbrunner gestiftet. Die Siegerehrung übernahmen Albert Linbunner und Valetin Bauer als langjähriger 1. Jugendwart.

Claudia Kops, Haimhausens zweite Bürgermeisterin, war ebenfalls zur Ehrung erschienen und bedankte sich beim Verein für das Engagement im Bereich Naturschutz und Jugendarbeit. Sie betonte, dass ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen in der heutigen Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert habe und dass Vereine wie der Fischerfreunde Haimhausen e.V. für den Ort Haimhausen sowie für die Region von großer Bedeutung sind.

Text/Fotos: Boris Baumann