Mit einem gemeinsamen Essen in der Fischerhütte am Heiglweiher bedankte sich Friedrich Göbl am 13.11.2021 für die Unterstützung, die er im Rahmen seiner Masterarbeit erfahren hatte.

Immer im Blick: die wichtigsten Wasserparameter

E-Fischen im Amperl, Anodenführer Günter Stanglmeier, 2. Vortsitzender

Zur Erlangung des Master of Science (M.Sc) an der Mathematisch-Geografischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt hatte er die Arbeit mit dem Titel „Fischbestandserhebung und Erhebung von Umweltparametern dreier Nebengewässer der Amper“ im September 2021 eingereicht.

Die Erhebung der Daten fand in der Zeit vom 10.04.21 bis 20.09.21 statt. Dies unter teilweise sehr widrigen Bedingungen, was die Teilnehmer gelegentlich an die körperlichen Grenzen führte.

Das galt vor allem für die, die den 17 Kilogramm schweren Generator getragen hatten oder mit der Anode gefischt hatten. Der Fischbestand wurde mittels Reusen und Elektrobefischung erhoben. F. Göbl bedankte sich bei Prof. Dr. Benno Kügel für die Unterstützung des Projektes. Er hatte das Projekt überhaupt erst möglich gemacht hatte.

Darüber hinaus bedankte sich F. Göbl bei Dr. Bernhard Gum und Dr. Leonhard Egg von der Fischereifachberatung, Bezirk Oberbayern. Sie standen nicht nur jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite, sondern machten die Elektrobefischung vom Boot aus möglich.

Zusätzlich bedankte sich F. Göbl bei Günter Stanglmeier, 2. Vorsitzender, Fischerfreunde Haimhausen e.V., Ludwig Füchsle und Markus Linbrunner für die Mitwirkung als Anodenführer bei der Elektrobefischung an Land und bei all den vielen weiteren Helfern. Großer Dank galt auch Boris Baumann für die fotografische Dokumentation des Projektes sowie Albert Linbrunner, 1. Vorsitzender, Fischerfreunde Haimhausen für das Bereitstellen von Fangstatistiken, Karten und Materialien sowie für die Unterstützung bei der Beschaffung der Reusen und beim Stellen diverser Genehmigungsanträge. Leider konnten nicht alle geladenen Gäste der Einladung folgen. Der Verein gratuliert zur Erlangung des akademischen Grades!